Ultima 7 – Changelog für den deutschen Sprachpatch

Für all jene die die originale deutsche Version von Ultima 7 gespielt haben,
liste ich im folgenden die Änderungen auf, die ich aus unterschiedlichen
Gründen vorgenommen habe:

RECHTSCHREIBUNG
Da die originale Übersetzung 1993 entstand, wurde diese in der damaligen
„alten Rechtschreibung“ gesetzt. Diese habe ich komplett überarbeitet und den
neuen Rechtschreibregeln angepasst. Ich habe die noch vorhandenen
Rechtschreibfehler korrigiert (insbesondere Buc’s Den scheint seinerzeit beim
Korrekturlesen vergessen worden zu sein) und dafür 174 eigene, neue Fehler
nach Zufallsprinzip im Text verteilt. Viel Spaß bei Suchen 😉

BUGS in der originalen DEUTSCHEN Version:
– Es gab ein gutes Dutzend nicht korrekt funktionierender Gesprächsoptionen,
die nun wie geplant funktionieren („German-only“-Bug – siehe auch:
http://wiki.ultimacodex.com/wiki/Bugs#Ultima_VII )
– Einzelne Reagenzien, die man sammelt (Menge: 1) wurden in der deutschen
Version nicht gezählt bzw. hinzugefügt. Das funktioniert nun wie vorgesehen.
– Gleiches galt für einzelne Nahrungsmittel. auch diese können nun hungerstillend
verzehrt werden
– Verkaufsdialoge mit mehr als 5 Zeilen funktionierten nicht wie vorgesehen. Das
Problem konnte ich umgehen, indem ich alle Optionen entsprechend eingekürzt habe

BUGS in der ENGLISCHEN Originalversion (und der deutschen)
– Den Loop-Bug im Gespräch mit Rankin konnte ich beheben. Nun ist es auch
möglich, ihn mithilfe des Kubus wie vorgesehen zu befragen.
-> siehe auch: http://wiki.ultimacodex.com/wiki/Bugs#Ultima_VII
– Tseramed kann sich der Gruppe nun auch anschließen, wenn der Spieler sich
„Avatar“ als Rufnamen gegeben hat.
-> siehe auch: http://wiki.ultimacodex.com/wiki/Bugs#Ultima_VII
– Wenn der Avatar einen Zaubertrank verschüttet, erschien im Orignal ein
Codeschnipsel wegen eines falsch geschriebenen Codetags. Nun nicht mehr.
– Die Queste um den Zyklopen Iskender ist in meiner Version nun lösbar
– Angeln ist nun auch wie vorgesehen möglich. (Im Original hatten Fische eine
Größe von „0“, die das fangen derselben nahezu unmöglich machte)
– Die Erdbeben, die mit der Erweiterung ins Spiel kommen, funktionieren dank
eines Patches von ripsaw8080 nun auch unter DOSBOX wie vorgesehen. Diesen
Patch habe ich beigefügt und die DOSBOX Config entsprechend angepasst

INTERFACE:
– Startbildschirm eingedeutscht und überarbeitet
– Untertitel von Intro und Outro korrigiert
– Pointers.shp folgt der neuen Rechtschreibung
– Neue GUMPS.VGA zeigt nun „Traglast XX/XX Steine“ an

NAMEN & BEZEICHNUNGEN:
– Berufs- und Charakterbezeichnungen sind anders als im deutschen Original
jetzt geschlechterspezifisch (Magier & Magierin etc.)
– Wench
Da „Wench“ als Bezeichnung sowohl Magd/Maid wie auch Dirne bedeuten kann,
und so mit dem Beruf der Dame spielt, war es angeraten hier eine Ausnahme zu
machen und den Eigennamen der Bedeutung anzupassen. Die Dame heißt nun
„Metze“: (abgeleitet von dem weit verbreiteten Frauennamen „Mechthild“)
zunächst eine Bezeichnung für (Dienst)Magd, später dann abschätzig für
„Dirne“ vgl.: https://www.dwds.de/wb/Metze
– „Companions“ heißen nun „(Weg)Gefährten“ nicht mehr „Reisebegleiter“ (erinnerte
mich schlimm an Stewardessen :-0)
– aus „Die Sieben Gazer Prinzen“ (wer oder was ist das?) wurden „sieben Prinzen
der Gaffer“
– „Clerk“: bisher „Sekretär“ -> jetzt Schreiberling (gargisch) bzw. sonst
Schreiber(in). So wird der Akzent der Gargoyles wieder deutlich und es
klingt nicht mehr ganz so modern. („Gargoylesekretär“ (sic!) ging wirklich
gar nicht :-))
– Kneipen, Tavernen und Herbergen (pubs, taverns & inns) waren allesamt
„Tavernen“ unabhängig vom Angebot. Diese Bezeichnungen sind nun sprechender
und dem englischen Original entsprechend: Schenken (pubs) verkaufen Getränke,
Tavernen Essen und Getränke und Herbergen (inns) bieten zusätzlich auch
Übernachtungen an
– „Werkstatt“ heißt nun „Atelier“ oder „Klause“
– „Bedienung“ heißt nun „Schankmaid“
– „Liche“ heißt nun semantisch korrekt „Lich“
– „Corpser“ heißen wieder „Leichner“ (zuvor „Leiche“)
– „Knochenritter“ heißen nun „Skelette“
– „Mondkugel“ heißt nun „Mondauge“ bzw. „Auge des Mondes“
– Gargoyle Prinzip Control: war „Beherrschung“ – jetzt „Kontrolle“
(analog zu U5&6)
– Gargoyle Prinzip Diligence: war „Strebsamkeit“ – jetzt „Fleiß“
(analog zu U5&6)
– Gargoyle Tugend Singularity: war „Einzigartigkeit“ – jetzt „Singularität“
(analog zu U5&6)
– „Förster“ heißen nun „Waldläufer“ (engl. „Ranger“)
– „Geisterbäume“ heißen nun wieder „Schnitter“
– Batlin, aber auch alle Leiter der Ortsniederlassungen der „Gemeinschaft“
wurden als „Vorstand“ bezeichnet. Dies habe ich besser unterscheidbar benannt
und dem religiösen Szenario angepasst: Batlin ist nun „Hochmeister“, die Leiter
der örtlichen Niederlassungen „Superior“ bzw. „Leiter“. (Gargoylisch: „Anleiter“)
– „Trainer“, „Lehrer“ und „Kampflehrer“ heißen nun einheitlich „Ausbilder“. Im
Gargoylischen habe ich es bei „Kampflehrer“ belassen – das klingt recht passend.

SCHIFFE:
– Schiff Lusty Wench: bisher „Lustiges Mädel“ -> jetzt „Rüstige Maid“
(analog zu U5&6)
– Schiff Golden Hind: bisher „Seejungfrau“ -> jetzt „Güldene Hinde“ (eng.
„hind“ und auch mhd. „Hinde“: Hirschkuh) (analog zu U5&6)
– Schiff Anne’s Revenge: bisher „Rachegöttin“ -> jetzt „Annes Rache“ (der
Originalname spielt auf das Schiff „Queen Anne’s Revenge“ des Freibeuters
Blackbeard an. Die Bedeutung wollte ich erhalten wissen)

KNEIPEN, TAVERNEN, HERBERGEN & GESCHÄFTE:
– „The Hallowed Deck“: bisher „Zur Holden Fischerin“ -> jetzt „Zum Hohlen Deck“
Im Englischen ist „the hallowed deck“ als Wortspiel eine Referenz zum „Holo
Deck“ des Star Trek Universums. Anpassung des Namens um diese Wortspielerei
zu erhalten
– „Wayfarer’s Inn“: bisher „Zur Wanderklause“ -> jetzt analog zu U5&6:
„Zum Wandersmann“
– aus der „(britannischen) Münzerei“ wurde gemäß U5&6 „die (britannische)
Münze“ (vgl. „Alte Münze“ als erhaltene Bezeichnung alter
Münzprägeanstalten in ganz DE)
– der „Besitzer des Vorratsladens“ heißt nun analog zu Ultima 5 und 6:
„Ausstatter“
– „Schrein des Kodex“ ist nun passender „Tempel des Kodex“. Es ist der einzige
Schrein, den man betreten kann (Raum/Haus), daher passt „Tempel“ besser
– „apothecary“: bisher „Apotheke(r)“ -> jetzt „Kräuterkammer“ bzw. „-kundiger“
– Die „Musikschule“ ist nun wieder „Das Konservatorium (der Barden)“
– „Out’N’Inn“: bisher „Zum Hungrigen Barden“ -> jetzt: „Hin- & Herberge“
Versuch, auch dieses Wortspiel zu portieren
– „Fallen Virgin“: bisher „Entehrte Jungfrau“ -> jetzt „Gefallene Jungfrau“
(analog zu U5&6)
– „Keg O‘ Spirits“: bisher „Weinkrug“ und „Zum Krug“ -> jetzt „Zum Weingeist“
Für eine Kneipe auf Skara Brae brauchte es – wie im Original auch – definitiv
einen Namen mit Bezug auf die Geisterwelt

ORTE:
– „Deep Forest“: bisher „Großer Wald“ oder „Wald“ -> jetzt „Dunkelforst“
(analog zu U5&6)
– „Bee’s Cave“: bisher unübersetzt -> jetzt „Bienenhöhle“
– die Dungeons (bisher unübersetzt oder als „Labyrinth“ bezeichnet) werden nun
auch mit den deutschen Namen z.B. „Verlies der Furcht“ benannt. Um keine
Konfusion aufkommen zu lassen, habe ich meist beide Bezeichnungen erhalten:
(„Covetous, das Verlies der Gier“)
– „Well of Souls“ bisher „Seelenkerker“ -> jetzt „Brunnen der Seelen“ gemäß
dem historischen Vorbild in „Al-maghara“ (Felsendom, Jerusalem). Es scheint
der Funktion zwar weniger angemessen, aber getreu dem Motto ‚Im Zweifel dem
Original folgen‘ wird sich Lord British etwas dabei gedacht haben, diesen Ort
als „well of souls“ (dt. „Brunnen“ oder „Quelle“ „der Seelen“) zu bezeichnen
und nicht etwa als „dungeon“, „prison“ oder sogar „oubliette“
– „Schrein des Kodex“: jetzt „Tempel des Kodex“. passender, da dies der einzige
„Schrein“ im Spiel ist, den man auch betreten kann
– Das Kloster Empath Abbey ist nun wieder wie gehabt eine „Abtei“
– „‚Dungeon Despise‘, das Verlies der Verachtung“ ist nun richtig
„‚Dungeon Shame‘, das Verlies der Schande“

WAFFEN UND RÜSTUNGEN:
– „The Black Sword“ (im Spiel hin und wieder auch als „Shade Blade“ bezeichnet)
wurde auf den wohlklingenden Namen „Schattenklinge, das Schwarzschwert“
getauft – angemessen für die mächtigste magische Waffe der Ultima Reihe 😉
– „Swords“, „Fire Swords“, „Sword of Defense“ (alles Stichwaffen mit 6er
Treffer) wurden mal als „Degen“ mal als „… Schwert …“ übersetzt. Diese
sind nun einheitlich als „Schwert“ bezeichnet
– „2-handed Sword“ wurde als „Schwert“ übersetzt. Diese heißen jetzt
„Zweihänder“
– „Geschosse“ der Armbrust heißen nun analog zu den anderen Teilen „Bolzen“
– „Ringkragen“ heißt nun „Halsberge“
– „Mantelhelm“ heißt nun historisch korrekt „Kammhelm“
– „Dornenschild“ heißt nun analog zu anderen Teilen „Stachelschild“
– „dreieckiger Schild“ heißt nun analog zu U6 „Schlangenschild“
– „Kite shield“ heißt nun „Drachenschild“ (zuvor „Schild“)
– „Zauberhelm“ heißt nun „Magischer Helm“
– „Zaubergeschosse“ heißen nun „Magische Bolzen“
– „Zauberaxt“ heißt nun „Magische Axt“
– „Zauberpfeile“ heißen nun „Magische Pfeile“
– „Zauberbogen“ heißt nun „Magischer Bogen“
– „Zauberdegen“ heißt nun „Magisches Schwert“
– „Zauberschild“ heißt nun „Magischer Schild“
– „Zauberrüstung“ heißt nun „Magische Rüstung“
– „Zaubergamaschen“ heißen nun „Magische Gamaschen“
– „Zauberhandschuhe“ heißen nun „Magische Handschuhe“
– „Zauberkragen“ heißt nun „Magische Halsberge“
– Das Schwert „Magiebann“ heißt nun „Magierfluch“ um den Unterschied zum
„Zauberbann“-Zauber deutlicher werden zu lassen
– „Todeshammer“ heißt nun „Mjölnir-Hammer“
– „Hacke des Verderbens“ heißt nun „Hacke der Vernichtung“
– „Death Scythe“ heißt nun „Sense des Todes“

BÜCHER, die überarbeitet wurden:
– Biographie Lord British
– Huberts haarsträubende Abenteuer
– Tschitti-Tschitti-Bäng-Bäng
– Ringworld
– Mord durch Flederaffen
– Der Zauberer von Oz
– Fremder in einem fremden Land
– Enzyklopädie von Britannia Vol 1
– Enzyklopädie von Britannia Vol 2
– Enzyklopädie von Britannia Vol 3
– Enzyklopädie von Britannia Vol 4
– Enzyklopädie von Britannia Vol 5
– Vom Irrlicht verweht
– Hundertundein Schummeltrick für Nim
– Rituelle Magie
– Das Buch der Kreise
– Das schwarze Kompendium
– Pfade der Planarreise
– Die Verzauberung von Gegenständen für den Hausgebrauch
– Das Buch der Prophezeiungen
– Handbuch für britannische Mineralien, Edel- und Halbedelsteine
– Brommers Britannia

SONSTIGES:
– Die Übersetzung von Chuckles folgte nicht den Regeln seines Spiels und macht
selbiges sinnlos. Dies wurde komplett überarbeitet und kann nun „richtig“
und ohne wild zu raten gespielt werden
– Emplinge und Gargoyles sprechen in der deutschen Version denselben Dialekt.
Verstärkt wird das insbesondere durch die Bezeichnung „Menschlinge“ die beide
Rassen gleichermaßen gebrauchen. Ich habe die Dialoge der beiden Gruppen
überarbeitet und die Unterschiede stärker betont und vor allem die
Bezeichnung für Menschen unterschiedlich gestaltet. Gargoyles nennen sie
weiter „Menschlinge“, Emplinge sprechen nun von „Mann-Ding“. Beides folgt
damit der Übersetzung in U6 (dort natürlich noch die Vorfahren / Verwandten
„Fuzzys“)
– Es gibt ein oder zwei neue „Easter-Eggs“: viel Spaß beim Suchen 🙂
– Eine Menge inhaltlicher Inkonsistenzen, Ungenauigkeiten und Ärgernisse wie
falsche Orts- und Richtungsangaben sind bereinigt worden. Ein besonderer Dank
hierfür gebührt Tribun Dragon, der mit seinen wertvollen Hinweisen hier für den
letzten Schliff sorgte